Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Essen bei Erkältung & zur Stärkung der Abwehr - Platz 1-3

Erkältungen haben tatsächlich etwas mit Kälte zu tun: Viren haben ein leichteres Spiel, die Abwehrkräfte auszutricksen, wenn der Körper sich warm halten muss.

Wer friert verliert und das passiert bei den wechselhaften Temperaturen schnell. Deshalb hilft alles was uns warm werden lässt. Heiße Suppen, scharfe Gewürze und wärmende Getränke und natürlich viele Vitamine und Mineralstoffe bei der täglichen Ernährung.

 

Essen bei Erkältung - Platz 1: Ingwer

 

Wie verwenden? Einfach von der fgrischen Wurzel ein Stück abschneiden, schälen und in Scheiben schneiden. Das reicht für eine ganze Kanne Ingwertee. Mit heißem Wasser überbrühen und ziehen lassen, oder verstärkt als Gewürz einsetzen.

Virenkiller-Effekt: Wirkt vorbeugend und heilend. Die im Ingwer enthaltenen ätherischen Öle gelten als das " Aspirin der Natur ", da Sie eine ähnliche chemische Struktur haben. Ingwer wirkt ebenso Entzündungshemmend.

 

Essen bei Erkältung - Platz 2: Zwiebeln

 

Wie verwenden? Zwiebeln sind wahre Wunderwaffen und heben zudem noch die Laune. Also möglichst oft als Zutat verwenden und gerne öfter eine Zwiebelsuppe auf den Speiseplan setzen.

Virenkiller-Effekt: Ausgerechnet das was uns die Tränen in die Augen treibt, ist gesund an der Zwiebel: Alliin. Sie ist nicht nur gut für die Immunabwehr, sondern schützt auch noch das Herz. Das Flavonoid Quercetin wirkt gegen Viren und Bakterien im Körper, beugt also Erkältungen vor und bekämpft sie aktiv, wenn man Sie schon hat.Das Gute: Es ist hitzestabil, also auch nach dem Kochen noch erhalten.

 

Essen bei Erkältung - Platz 3: Sandorn

 

Wie verwenden? Eigentlich kann man selber sammeln, doch die Zubereitung ist nicht ganz einfach. Deshalb lieber den Saft fertig kaufen. Wichtig: es muss Sanddorn-Vollfruchtsaft sein. Auch als Marmelade ist Sanddorn gesund.

Virenkiller-Effekt: Die Beeren enthalten zehnmal mehr Vitamin C als Zitronen. Außerdem bemerkeswert ist das enthaltene Vitamin B12, das sonst vor allem in Fleisch vorkommt. Die ganze Palette an Vitaminen und Mineralstoffen wirkt vorbeugend und heilend.

03. Dezember 2013
Menue schließen