Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Mrs.Sporty des Monats August 2016

Anne D. (37 Jahre)

Sport macht schlank. Sport macht attraktiv. Sport macht glücklich. Doch wenn das alles nur so einfach wäre. Der innere Schweinehund begleitet uns tagtäglich durch das Leben. Wir haben die Wahl. Lieber ausruhen und Beine hochlegen, nach einem langen Arbeitstag oder doch lieber im Sportclub schwitzen? Für richtig viel Motivation sorgen deine Mrs.Sporty-Trainerinnen. Sie helfen dir deine Ziele zu erreichen und korrigieren dich im Training. Zeit loszulegen! Wie Anne D. (37 Jahre) ihre Motivation bei uns wiedererlangt hat, erzählt sie euch im folgenden Interview. 

Liebe Anne, wie viel Motivation hast du benötigt, um bei uns zu starten und wie bist du auf Mrs. Sporty aufmerksam geworden?

Anne: „Ehrlich gesagt habe ich sehr lange nicht den richtigen Moment gefunden, um mich für Sport wieder zu begeistern. Nach einer Mutter-Kind-Kur habe ich allerdings gemerkt, dass ich unbedingt etwas für meine Kondition und mein Körpergefühl tun muss. Ich fühlte mich ständig abgeschlagen und müde. Eine Freundin erzählte mir von Mrs.Sporty. Und selbst sie konnte mich nicht genügend überreden das Zirkeltraining einmal auszuprobieren. Erst als mich zwei Trainerinnen auf der Straße ansprachen und wir über meine Ziele redeten, wurde mein Interesse geweckt. Ich machte Nägel mit Köpfen und meldete mich zu einem Probetraining an. Vor Ort wurde ich so herzlich aufgenommen, dass ich mich gleich wohl gefühlt habe. Früher hatte ich mich in großen, gemischten Studios oftmals sehr unwohl gefühlt. Hier hatte ich dieses unangenehme Gefühl kein einziges Mal.“

Was hat dich am meisten motiviert?

Anne: „Am meisten motivieren mich die persönlichen Trainergespräche. Die Körperanalyse sorgt für kleinere Zwischenerfolge und die Trainerinnen „feiern“ diese mit mir. Anfang 2016 habe ich erneut mit der Mrs.Sporty-Ernährungsumstellung angefangen. Insgesamt nahm ich 10kg ab und reduzierte meine Körperfette von 42,5% auf 34,2%. Mittlerweile habe ich auch schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich nicht regelmäßig zum Sport gehe. Sport ist für mich ein positiver Aspekt meines Lebens geworden. Die Trainerinnen helfen mir auch im Zirkel dabei, meine Motivation aufrecht zu erhalten. Durch ihr stetiges Korrigieren fühle ich mich sehr gut beraten. Der größte Motivationsfaktor ist jedoch das leicht zu integrierende Gesamtpaket. Selbst als Mama und pendelnde Fahrerin mit Full-time-Job schaffe ich es trotzdem 3x pro Woche zu Mrs.Sporty zu kommen.“

Du hast dich körperlich sehr verändert. Haben dich andere Menschen aus deiner Umwelt auf deine physische Veränderung angesprochen?

Anne (lacht): „Tatsächlich haben mich viele Menschen darauf angesprochen. Durchweg gab es nur positive Meinungen. Viele haben auch das Konzept hinterfragt und waren neugierig. Es ging mir aber auch schon so, dass Bekannte an mir vorbeigelaufen sind, weil sie mich nicht erkannten. Das war sehr witzig.“

Wie wichtig ist deiner Meinung nach die Kombination aus Sport und Ernährung?

Anne: „Die Kombination aus beiden ist unschlagbar! An meinem Beispiel kann ich das jedenfalls sehr gut belegen. Erst mit der Ernährung startete die Fettverbrennung so richtig durch. Auch die Umstellung auf eine gesunde Ernährung hat Einfluss auf mein Leben genommen. Ich achte darauf mehr Wasser zu trinken und mir auf Arbeit auch eine längere und ausgewogene Mittagspause zu gönnen.“

Das klingt alles hervorragend. Zum Schluss möchte ich noch wissen, was macht dich glücklich?

Anne: „Mich machen die kleinen Dinge im Leben glücklich. Zum Beispiel mit meiner Tochter an einem Sonntag im Sommerregen spazieren zu gehen. Und diese glücklichen, kleinen Momente kann ich dank des Sportes nun auch viel mehr genießen, weil ich ausgeglichener bin.“

Wir danken Dir für dieses motivierende Interview! 

06. August 2016
Menue schließen