Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Cellulite adé - mit dem Mrs.Sporty-Training und einer gesunden Ernährung gegen die störenden Dellen

Es wird Sommer und damit Zeit für schicke Shorts und kurze Röcke. 

Doch nicht jede Frau kann diese Zeit unbeschwert genießen. Wenn sich an Po und Schenkeln Dellen abzeichnen, verzichten einige lieber auf das sommerliche Outfit. 

Kann man da was tun?

Zuerst einmal: 9 von 10 Frauen haben Cellulite. Männer dagegen eher selten. Das liegt daran, dass das Bindegewebe bei Männern viel fester strukturiert ist. Das muss auch so sein, denn schließlich bekommen wir Frauen die Kinder und da braucht der Körper dahingehend Reserven... Dennoch, man kann natürlich etwas tun, um das Bindegewebe zu festigen und die Dellen zu reduzieren. 

Cremen reicht da leider nicht. Statt dessen hilft unsere "Kosmetik unter der Haut", nämlich unsere Muskeln. Sie straffen durch das Binden von Wasser und Eiweißzuwachs den Körper von innen. Kraftttraining ist also angesagt! Das wirkt gleich mehrfach: durch die vermehrte Muskelmasse ist der Körper straffer, das Unterhautfettgewebe (ein weiterer wichtiger Faktor bei Cellulite) schmilzt und der Stoffwechsel wird angeregt.

Wer dazu noch darauf achtet, seinem Körper nicht mit zu vielen Säuren aus Genussmitteln (Süßes, Alkohol, Nikotin), falscher Ernährung oder zu starken körperlichen Belastungen zuzusetzen sowie Streß und Ärger vermeidet und natürlich viel trinkt, der hat gute Chancen, im Sommer mit einem Lächeln im Gesicht das neue Kleid vorführen zu können!

 

Übrigens: das Mrs.Sporty-Konzept hilft dir optimal dabei, Cellulite zu vermindern oder zu vermeiden. Es bietet Training in genau der richtigen Intensität unter kompetenter Anleitung, ein Ernährungskonzept, dass dich bei einer optimalen Ernährung unterstützt sowie jede Menge Spaß, so dass Stress und Ärger keine Chance haben!

Starte jetzt gleich deine Sommer-Erfolgsgeschichte und komm' zu deinem ersten Personal Training bei Mrs.Sporty in Schwachhausen!

04. Juni 2015
Menue schließen