Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Dem Fettstoffwechsel einheizen durch Pulskontrolle!

Kennst du das auch?

Am Anfang funktioniert das Training – und dann kommt es plötzlich ein Plateau. Aber wieso? Dein Körper gewöhnt sich irgendwann an ein bestimmtes Leistungsniveau. Er braucht dann neue Reize für wirksame Ergebnisse. Vielfalt & neue Herausforderungen sind daher gefragt, um den Fettstoffwechsel richtig anzuheizen.

Herzfrequenz zwischen 60-70%

Das Training des Fettstoffwechsels sollte im Bereich von 60-70% der maximalen Herzfrequenz liegen. Der Blutdruck reguliert sich auf ein normales Niveau und auch das gefährliche Bauchfett wird bekämpft. Das Training mit dieser Herzfrequenz ist sehr gut für die Gesundheit, da es deutlich weniger Stresshormone im Körper auslöst als bei ein hochintensives Training.

Pulsmessung während des Trainings

Für eine optimale Kontrolle ist die Pulsmessung unerlässlich. Der Puls ist das „Fenster“ zum Stoffwechsel. Der Stoffwechsel sollte langsam durch Aufwärmen darauf vorbereitet werden, um das Fett gut verwerten zu können. Nach ca. 10 Minuten sollte der Puls die optimale Leistung erreicht haben.

ACHTUNG: Bei zu kurzer Erwärmung wird der Zuckerstoffwechsel aktiviert. Das Ergebnis: Heißhungerattacken treten nach dem Training schneller auf.

Für weitere Informationen zur Pulskontrolle während des Trainings wenden Sie sich bitte an unsere Trainer in deinen Club.

16. August 2021
Menue schließen