Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Vom Mitglied zur Mrs.Sporty Trainerin!

Claudia hat als Mrs.Sporty Mitglied 40 Kilo abgenommen und ihre Liebe zum Sport entdeckt. Nun ist sie begeisterte Mrs.Sporty Mitarbeiterin und verhilft anderen Frauen mit „Training, Ernährung und Empathie“ zu mehr Fitness und Lebensfreude.

Mrs.Sporty: Claudia, du bist seit vielen Jahren bei Mrs.Sporty. Erst als Mitglied - in dieser Zeit hast du unglaubliche 40 Kilo abgenommen – und jetzt als Trainerin. Wie geht es dir?

Claudia: Ich fühle mich gesünder und jünger. Mrs.Sporty war für mich wie eine Verjüngungskur,

Mrs.Sporty: Was magst du denn besonders gerne an deiner Arbeit bei Mrs.Sporty?

Claudia: Ich liebe die Ernährungsabende. Es ist für die Mitglieder toll, wenn sie sehen: Da steht eine, die das wirklich erlebt hat. Die weiß, wie das ist. Da trauen sie sich auch gleich, noch viel mehr zu fragen. Ich zeig dann auch manchmal Fotos von mir von früher. Viele können gar nicht glauben, dass ich das bin, beziehungsweise war.

Mrs.Sporty: Wann war denn der Moment, wo du wusstest, du möchtest in deinem Leben etwas verändern?

Claudia: Das war, als ich vor 5 Jahren wegen meines hohen Blutdrucks ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Ich war damals 34 und hatte einen Blutdruck von 220/150. Es war richtig gefährlich. Ich musste dann 3 Blutdrucktabletten nehmen. Ich werde das nie vergessen. Der Arzt hat zu mir gesagt: Wenn ich so weitermache, krieg ich einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall. Und das mit Mitte 30! Aber ganz ehrlich: Ich habe mich nie so gesehen, wie ich war. Ich hatte Größe 46/48 und habe nie über die gesundheitlichen Folgen nachgedacht.

Mrs.Sporty: Und wie geht es dir jetzt gesundheitlich?

Claudia: Jetzt brauche ich gar keine Tabletten mehr.

Mrs.Sporty: Wie kam es denn zu deiner Entscheidung für Mrs.Sporty?

Claudia: Mrs.Sporty ist bei uns direkt gegenüber vom Supermarkt. Ich fand das Pink schon cool, aber ich habe mich nicht gleich reingetraut. Erstmal habe ich vom Parkplatz aus beobachtet, wer denn da so reingeht. Und ich fand das super, dass da lauter ganz normale Frauen reingehen. In jedem Alter. Also bin ich auch reingegangen und habe mit 35 Jahren mit Sport angefangen.

Mrs.Sporty: Wie war das erste Training für dich?

Claudia lacht: Ich dachte: 30 Minuten? Das schaffe ich doch locker! Aber es war dann doch ganz schön anstrengend! Zum Glück wurde es schnell leichter. Es war herrlich: Endlich keine Schmerzen mehr im Nacken und in den Schultern. Ich wurde meine Kopfschmerzen los. Jetzt geht es gar nicht mehr ohne Training für mich.

Mrs.Sporty: Was hat dich motiviert, immer weiterzumachen?

Claudia: Die Erfolge, wie ich mich gefühlt habe. Und die Gemeinschaft. Ich habe bei Mrs.Sporty zwei Freundinnen gewonnen. Diese Freundschaft hält bis heute. Und bis heute gibt es unsere monatlichen Treffen. Man lernt beim Training bei Mrs.Sporty Menschen kennen, die dich begleiten. 

Mrs.Sporty: Was bedeutet Mrs.Sporty heute für dich? Auch als Trainerin?

Claudia: Für mich ist Mrs.Sporty ein Konzept bestehend aus Training, Ernährung und Empathie! Ich habe es geschafft, in 14 Monaten 40 kg abzunehmen. Und ich brauchte einige Monate gar nicht einkaufen zu gehen, weil die Hosen sowieso nach 6 Wochen nicht mehr gepasst hätten. So sehr hat sich mein Körper verändert. Jetzt halte ich mein Gewicht schon vier Jahre lang. Und ich habe durch das Training überall schöne Haut an meinen Armen und Beinen. Alles ist fest und straff. Es gibt Leute, die glauben gar nicht, dass ich einmal 40 Kilo mehr hatte. Da heb ich dann manchmal mein T-Shirt und zeige ihnen meine Bauchdecke. Das ist meine Erinnerung an diese Zeit. Es ist, als ob du ein Kind gekriegt hättest. Da geht nicht mehr alles zurück. Aber ich lass mir das auch nicht wegmachen. Das ist meine Erinnerung an meinen Erfolg. Das gehört zu mir.

Mrs.Sporty: Was möchtest du den Frauen, die Mrs.Sporty nicht kennen, gerne sagen?

Claudia: Es ist wichtig für Menschen, sich mit Sport und Ernährung zu beschäftigen. Und bei Mrs.Sporty kannst du dich reintrauen, egal wie du aussiehst. Egal wie alt du bist. Um sich zu ändern, ist es nie zu spät.

26. Februar 2019
Menue schließen