Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Wasser ist LEBEN

Weltwassertag

Heute, 22.03.2020, ist Weltwassertag! Viele Menschen auf der Welt haben keinen Zugang zu sauberem Wasser oder die Wassermenge ist viel zu gering. Sie müssen zum Teil jeden Tag viele Kilometer zum nächsten Brunnen laufen. Oft müssen sie das Wasser zusätzlich abkochen oder filtern, bevor es genießbar ist.

Tipps zum Wassersparen zu Hause

Schon einfache Tipps zum Wasser sparen machen viel aus – und sich schnell bezahlt. Und zwar ohne Komfortverlust.

     

  • Wer beispielsweise eine Minute kürzer und bei einem Grad weniger duscht, kann einiges an Wasser und Geld sparen.
  • häufiger duschen statt baden,
  • beim Händewaschen und Einseifen zwischendurch den Wasserhahn schließen,
  • einen Zahnputzbecher nutzen,
  • die Toilettenspülung nur kurz betätigen bzw. die Spartaste benutzen,
  • den Geschirrspüler im Öko-Waschgang betreiben,
  • Obst und Gemüse in einer Schüssel reinigen,
  • Wasserspar-Einsätze: Sparduschkopf und Durchflussbegrenzer einsetzen.
  •  

Noch mehr Tipps: www.klima-sucht-schutz.de/energie-sparen/heizenergie-sparen/warmwasser/wasser-sparen-die-10-besten-tipps/

Unser Körper benötigt jeden Tag Wasser!

Wieviel? Pro Kilogramm Körpergewicht ca. 30 Milliliter, das bedeutet bei z.B. 80 kg Körpergewicht x 0,30 l beträgt die Empfehlung 2,4 Liter Wasser oder Tee zu trinken.

Trinktipps:

     

  1. Über den Tag verteilt trinken – besser jede Stunde 1 Glas statt am Abend dann 2 Liter.
  2. Flasche/Glas in Sichtweite hinstellen und immer wieder füllen
  3. Mit Minze, Zitronenscheibe etc. aromatisieren. Abwechslung macht Geschmack und du trinkst mehr.
  4. Langsam steigern: Jeden Tag ein Glas steigern. Der Körper gewöhnt sich an „mehr“ Wasser und signalisiert das auch.
  5. Positiver Nebeneffekt: Bei vielen Frauen purzeln langfristig auch einige Kilos, da oft das Signal für Hunger und Trinken nicht richtig wahrgenommen wird.
  6.  

Viel Spaß und nicht vergessen: Auch KLEINE Verbesserungen in die richtige Richtung summieren sich auf Dauer auf GROSSE Auswirkungen.

22. März 2020
Menue schließen