Erfolgsgeschichte November 2023

13. November 2023

Liebe Mit-Sportlerinnen,

ich freue mich, dass ich mich euch für den Monat November vorstellen darf.

Ich bin die Birgit, 52 Jahre alt und seit Juni 2022 Mitglied bei Mrs.Sporty.

Bedingt durch die Corona Pandemie war der Sport in meinem Leben etwas zu kurz gekommen und ich suchte wieder eine Sportstätte, die fußläufig in meiner Nähe liegt und die es mir ermöglicht, Kraft- und leichtes Ausdauertraining zu kombinieren. Da ich in Sasel arbeite, war ich schnell auf Mrs.Sporty gekommen. Das kompakte Training lässt sich in meinen Arbeitsalltag als Selbständige sehr gut integrieren und seitdem versuche ich, regelmäßig zu trainieren.

Neben dem Wunsch, etwas für den Muskelaufbau und die Ausdauer zu tun, war und ist mein Ziel, ein paar Kilos zu verlieren. Vielleicht kennen das einige von euch, ab Mitte 40 fängt der Körper doch zunehmend an sich zu verändern, es kann nicht mehr alles gegessen werden, auf das man Lust hat. Der Stoffwechsel der Frau verändert sich, dazu kommen die Wechseljahre. Die Kilos schleichen sich Jahr für Jahr an und bleiben, zum eigenen Verdruss. Ein paar Kilos mehr ist an sich auch kein Weltuntergang, aber wenn das Bauchfett zunimmt, dann sind damit langfristig auch gesundheitliche Probleme Folgen. Dem wollte ich nun doch einmal etwas Einhalt gewähren. Leider musste ich allerdings nach einem halben Jahr des Trainierens feststellen, dass sich auf der Waage nichts tut. Ich mich körperlich und konditionell besser fühle, was schon ein großer Fortschritt ist, doch noch nicht ausreicht, um die überflüssigen Pfunde zu verlieren. Also mussten weitere Maßnahmen von mir ergriffen werden.

Seit April diesen Jahres ernähre ich mich nach dem Prinzip des Intervallfastens, wobei ich hier eher moderat unterwegs bin. Ich nehme 3 Mahlzeiten pro Tag zu mir, lasse mir aber am Wochenende mal ein Stück Kuchen nachmittags schmecken. Versuche mehr Gemüse als zuvor zu integrieren, weniger Fleisch und wenn, dann eher Geflügel. Ich gebe Hülsenfrüchte mehr und den Kohlenhydraten weniger Beachtung. Schaue, dass ich ausreichend Protein zu mir nehme, damit die Kilos auch an den richtigen Stellen purzeln und es nicht zum Muskelabbau kommt.

Und wie es scheint, geht mein Plan ganz gut auf, sonst wäre ich nicht gefragt worden, mich einmal mit meiner Erfolgsgeschichte vorzustellen. Die Kilos schmelzen langsam dahin, vor allem die Fettmasse ist gesunken und die Muskelmasse ist weitestgehend konstant geblieben. Die Kombination aus Sport und der Ernährungsumstellung trägt ihre Früchte. Mein Ziel habe ich noch nicht ganz erreicht, aber das wird noch werden. Es heißt für mich dranbleiben, weitermachen und dabei wohlfühlen.

Viele Grüße

Birgit