Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Uschi bricht alle Rekorde – 17 Kilo weg, jetzt sind die Hosen viel zu groß

Erst im Januar ist sie mit dem Mrs. Sporty-Konzept bei uns gestartet, das regelmäßige Training und die konsequente Ernährungsumstellung haben Uschis Leben radikal positiv verändert! Ihr Geheimnis: Keine Toleranz mehr mit der eigenen Bequemlichkeit und dem Schweinehund! Weil sie so konsequent war, ist sie heute so erfolgreich!

Herzlichen Glückwunsch an unsere Juni-Sporty!

 

Die 53-Jährige hatte endgültig genug vom langweiligen Sofahocken in der Freizeit und von ihrer eigenen Figur. „Mehr als 100 Kilo zu wiegen war für mich die absolute Schmerzgrenze. Ich saß auf meiner Couch, schaute an mir herunter und sagte zu mir: So geht das nicht weiter. Ich fühle mich schrecklich!“ Im März stand zudem Uschis Hochzeit an, sie heiratete zum zweiten Mal und wollte sich wieder wohl fühlen in ihrer Haut. Gesagt, getan – die 175 cm große Frau war wild entschlossen, Speck und Passivität den Kampf anzusagen. Und das so schnell wie möglich. Das ist ihr toll gelungen!

Ziel waren eigentlich nur zehn Kilo weniger. Aber dann kam es anders: In noch nicht einmal fünf Monaten hat Uschi 17 Kilo abgenommen, fast zehn Prozent Körperfett abgebaut und in knapp fünf Prozent Muskelmasse umgewandelt.

„Mir macht das abwechslungsreiche Training total Spaß, ich powere mich gerne aus und schalte den Stoffwechsel-Turbo an. Und auch die Ernährungsumstellung hat mir überhaupt nichts ausgemacht, weil man so viele leckere und gesunde Lebensmittel essen darf. Der Gemüseanteil fällt neben den Eiweißen im Vergleich zu meiner vorigen Ernährungsweise natürlich drastisch höher aus. Der weitere Unterschied: Ich mache mir bewußt, was ich esse und genieße es auch mehr.“

 

Sich zu disziplinieren ist für  unsere Juni-Sporty kein Problem, denn „ich habe erkannt, dass mir Sport richtig gefehlt hat.“ Uschi: „Wenn ich hier bin und mich bewege, das Training hart durchziehe, abschalten kann von der Arbeit, ist das mein Ventil. Nicht mehr das Essen. So bin ich glücklich!“

 

Besonders liebt sie die zahlreichen Sonderzirkel mit den unterschiedlichen koordinativen Schwerpunkten, möchte alles ausprobieren und mitmachen. „Der Latino-Zirkel neulich hat mich ganz schön geschafft“, lacht sie. „Die fröhliche Stimmung war der Hammer.“

 

Liebe Uschi, mach bitte bitte so weiter, denn wir sehen, wie gut es Dir bei uns geht.

Besonders freut uns, dass Du unsere Unterstützung und unsere gute Laune schätzt!

 

 

30. Mai 2017
Menue schließen