Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Unsere Mrs. Sporty im November

Großer Respekt für eine kleine Frau!

Sie ist ein Energiebündel, ohne dass man es ihr auf den ersten Blick ansieht:

Sylvia Kötke ist seit Oktober frischgebackene 50 Jahre alt

und bereichert unseren schönen Sporty-Club bis zu vier Mal wöchentlich mit ihrer Anwesenheit.

Wenn sie trainiert, gibt die kleine, temperamentvolle Frau, die ein 305 kg schweres Motorrad fährt, richtig Gas.

Und diese sehr disziplinierte Einstellung beschert der fröhlichen Blondine,

die einmal im Jahr auch so richtig in Wacken beim Heavy-Metal-Festival aufdreht, derzeit die besten Werte beim Check Up.

Obwohl sie erst seit Mitte Juli Kraft- und Ausdauertraining bei uns „zelebriert“,

hat die 1,58 Meter-Sylvie bereits acht Kilo abgenommen und knapp vier Prozent Körperfett verloren,

dafür aber knapp drei Prozent Muskelmasse dazugewonnen.

Statt Größe 40 passt jetzt 38, manchmal sogar 36. Wow!

 

Auf Deinen persönlichen Erfolg sind wir sehr stolz und möchten Dich weiter mit vielen Anregungen und Motivation unterstützen, liebe Sylvia!

Dass sie nicht noch bessere Ergebnisse hat, „verdankt“ unsere November-Sporty der Tatsache,

dass sie mit schöner Regelmäßigkeit gerne sündigt, wie sie selbst zugibt.

„Ich bin den netten Dingen des Lebens gegenüber nicht abgeneigt,

liebe Rotwein über alles, manchmal auch ein kalorienreiches Mixgetränk,

esse gerne auch mal ne Schweinerei. Und meinen Geburtstag habe ich richtig heftig mit vielen Freunden gefeiert

– da ist kein Auge trocken geblieben!“ lacht die lebenslustige Sportlerin, die auch gerne schwimmt,

Yoga macht und - wie gesagt - eine schwere Harley über die Straßen bewegt.

Spaß hat sie im Club besonders bei Monis Latino-Zirkel, „obwohl das sonst gar nicht meine Mucke ist“,

gibt der Hardrock-Fan zu. „Aber die Mädels sind dann alle so gut drauf“, freut sie sich.

 

Der beste Beweis für ihre ausbalancierte Lebenseinstellung: Bereits einen Tag nach ihrem 50. Geburtstag erschien sie schon wieder diszipliniert in unserem Zirkel, „auch wenn etwas Restalkohol mein Training noch leicht beeinflusst hat“.

29. Oktober 2015
Menue schließen