Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Unsere Mrs.Sportys des Monats Februar und März 2015

Andrea und Dana

Wir sind im Jahr 2015 angekommen. Am Besten startet es sich ins neue Jahr zu zweit. Deswegen gibt es in diesem Monat nicht nur ein „Mitglied des Monats“, sondern gleich zwei! Geballte Power im Doppelpack! Andrea Weber (42) und Dana Gerstenberg (31) berichten euch über ihr Training bei Mrs.Sporty und ihre gegenseitige Motivationsgebung. 

 

Liebe Andrea, liebe Dana. Seit wann seid ihr eine „Mrs.Sporty“ und woher kennt ihr euch?

Dana: „Ich bin noch relativ frisch bei Mrs.Sporty. Seit August 2014 trainiere ich hier. Andrea ist der perfekte Beweis, dass aus Arbeitskolleginnen Freundinnen werden können. Wir haben uns einfach gleich von Anfang an gut verstanden.“

Andrea: „Eingestiegen bin ich im Juni 2011. Nach einer Auszeit, bin ich erneut auch im August 2014 wieder als neues Mitglied zu Mrs.Sporty zurückgekehrt.“

Wie seid ihr zu Mrs.Sporty gekommen?

Dana: „Ich kannte den Mrs.Sporty- Club schon vorher, da ich in der gleichen Straße wohne. Mein primäres Ziel war es ursprünglich Andrea beim Wiedereinstieg ins Training zu helfen, sie zu unterstützen.“

Andrea: „Ursprünglich wurde ich zur Ladys Night im Cinemaxx- Kino auf diesen besonderen Sportclub aufmerksam. Ich kannte Mrs.Sporty vorher noch gar nicht, wurde dann allerdings von 2 Trainerinnen vor Ort sehr gut beraten, das hat mein Interesse geweckt. Ich hatte, zusammen mit meiner Nachbarin, ein Schnuppertraining vereinbart und letztendlich habe ich mich gleich entschieden dabei zu sein. Während meiner Mrs.Sporty- „Pause“ hatte ich immer darüber nachgedacht zu Mrs.Sporty zurückzukehren. Ich wollte unbedingt wieder einsteigen. Und da kam Dana ins Spiel. Sie war und ist meine persönliche Motivationssteigerin.“

Andrea, inwiefern konntest du zu Motivation für deinen Wiedereinstieg gelangen?

Andrea: „Ich hatte mit Dana schon viele andere sportliche Aktivitäten ausprobiert. Mit ihrer Hilfe machte ich einen Beratungstermin im Club. Claudia, die Clubinhaberin, konnte mich mit ihren Ideen und ihrer Begeisterung sofort wieder ins Boot holen. Insgesamt möchte ich dem ganzen Mrs.Sporty-Team danken, ohne diese Unterstützung wäre ich nicht wieder zum Sport zurückgekehrt.“ 

Was hat sich aufgrund des Mrs.Sporty- Trainings bei euch verändert?

Dana: „Ich muss ehrlich gestehen, dass ich vorher nach dem Motto lebte „Sport ist Mord“ :). Seitdem ich aber bei Mrs.Sporty trainiere, macht mir Sport riesig Spaß! Ich bin ursprünglich als Unterstützung für Andrea mit eingestiegen, habe jetzt allerdings Erfahrungen und Fortschritte gemacht, die ich nie für möglich gehalten hätte.

Im Jahr 2004 hatte ich einen schweren Unfall. Dabei musste mir mein komplettes Bein neu hergestellt werden. Ein künstliches Knie, Metall und ein halber, künstlicher Oberschenkelknochen halten mein Bein seitdem zusammen. Die Beweglichkeit und Belastung ist extrem eingeschränkt. Zu großen Teilen ist mein Bein taub. Ich bin froh, dass ich während der Rehabilitationsmaßnahme wieder Laufen gelernt habe. Ich kam mit keinen großen Erwartungen her, war im Gegenteil, sehr überrascht und froh, dass ich im Mrs.Sporty- Training alles mitmachen kann. Mittlerweile gehen viele Bewegungen wieder, die vorher nicht möglich gewesen waren, bzw., von denen ich gar nicht dachte, dass die irgendwann wieder funktionieren könnten. Zudem war ich als chronischer Schmerzpatient seit dem Unfall auf extrem starke Medikamente angewiesen, die ich heute, dank des Trainings, so gut wie gar nicht mehr brauche. Der Alltagsbewegungsschmerz ist fast komplett weg. Auch an dieser Stelle ein großes Dankeschön an die Trainerinnen, sie sind immer wieder sehr kreativ, geben mir Alternativübungen für mein Bein, verbreiten eine tolle Stimmung und zeigen ein wahres Interesse an ihren Mitgliedern.“ 

Andrea: „Für mich war der erneute Einstieg genau die richtige Entscheidung! Mir geht’s super damit und ich freue mich auf meine 3-mal Training pro Woche. Es ist einfach ein toller Ausgleich zur Arbeit. Weiterhin habe ich auch an Gewicht verloren, was für mich auch sehr wichtig ist.“

Habt ihr zum Schluss noch ein paar Neujahrsgedanken für andere Sportler parat?

Dana: „Neujahrsvorsätze finde ich nicht wirklich gerechtfertigt. Wer Lust auf Sport hat, sollte einfach vorbei kommen, egal wann. Bei Mrs.Sporty kann man jahreszeit-, termin- und altersunabhängig trainieren.“ 

Andrea: „Da stimme ich Dana vollkommen zu. Bei Mrs.Sporty sind Frauen unter sich, aber auch Männer sollten mehr Sport machen. Mein Sohn meinte, aufgrund des erfolgreichen Mrs.Sporty-Konzepts neulich zu mir: „ Diese Sportidee ist super. Irgendwann mache ich auch mal einen Sportclub für Männer auf.“.  Da mussten wir beide schmunzeln.“

 

Vielen Dank für dieses großartige Interview.

 

17. Februar 2015
Menue schließen