Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Mrs.Sporty des Monats Oktober 2016

Romy Berg

Endlich bist du da! Du schöner, farbenfroher, melancholischer Herbst! Wir kommen gestärkt aus dem Sommer zurück und versin- ken im bunten Rausch der fal- lenden Blätter. Vor zwei Jahren kam Romy Berg (36) an einem solch tollen Herbsttag in unseren Club. Und hätte man ihr damals gesagt, dass sie schon zwei Jahre später ihr Wunschgewicht erlan- gen wird, wäre sie wahrscheinlich schon eher hergekommen. Mit Disziplin und Willensstärke kann man bekanntlich Berge verset- zen. Romy zeigt euch in diesem Interview, welche Ziele sie bei Mrs.Sporty erreicht hat.

Liebe Romy, erzähl uns doch einmal kurz, wie du überhaupt zu Mrs.Sporty gekommen bist.

Romy: „Ich lief eigentlich ständig am Mrs.Sporty Club vorbei, da er auf dem Weg zum Kindergarten liegt. Zum Tag der offenen Tür 2014 nutzte ich dann die Gelegenheit mir den Club auch von innen anzuschauen.“

Und was war dein erster Eindruck?

Romy: „Ich war tatsächlich erstmal von der Größe des Ladens überrascht. Alles schien so klein, aber atmosphärisch sehr schön.“

Mit welchen Zielen bist du zu uns gekommen und welche Ziele kannst du heute abhaken?

Romy: „Ich hatte durch eine Ernährungsumstellung schon 10kg Körpergewicht verloren. So schaffte ich es von 117kg auf 107kg. Das war super, allerdings reichte es mir nicht. Leider stagnierte mein Gewicht und ich konnte nicht mehr weiter abnehmen. Sportlich war ich nicht unbedingt. Ein wenig Nordic-Walking habe ich unregelmäßig durchgeführt aber das zählt nicht. Mein großes Wunschgewicht lag bei 90kg. Zunächst habe ich durch den Sport bei Mrs.Sporty jede Menge Muskeln aufgebaut und nachdem mein Körper nun mehr Kalorien verbraucht, habe ich es, u.a. auch dank einer weiteren Ernährungsumstellung, geschafft mein Wunschgewicht zu erreichen. Ach, ich habe es sogar übertroffen! Heute wiege ich 86kg und habe ein neues Ziel vor Augen: 80Kg! Wichtig für die Zielerreichung war eine ausgewogene Ernährung. Ich habe proteinbetont und obstarm gegessen. Dafür viel Gemüse! Auch das Brot habe ich abends weggelassen. Heute bin ich Sportlerin durch und durch. Ich gehe zu Mrs.Sporty, jogge und mache gern Workouts zu Hause. Zudem benötige ich keine blutdrucksenkenden Medikamente mehr. Zum Glück!“

Wow, was für eine Veränderung. Was haben deine Freundinnen und Bekannten dazu gesagt?

Romy: „Ich habe zwei Freundinnen zu mir nach Hause eingeladen, damit sie alle Klamotten mitnehmen, die mir jetzt zu groß sind. Und in meinem Umfeld gab es durchweg nur positive Kommentare zu meiner neuen Figur. Eine Person sagte, dass ich mich halbiert hätte. Am besten war aber mein Sohn. Er sagte in kindlicher Ehrlichkeit „Mama, du bist jetzt fast schon dünn.““

Zum Abschluss würden wir uns sehr über ein Herbstrezept für windige Regentage von dir freuen.

Romy: „Da habe ich das leckerste und einfachste Kürbissuppe-Rezept für euch:
Zutaten: 1/2 Hokkaido-Kürbis, 1 Zwiebel, 2 Kartoffeln, 1 Möhre, 1 Stück Ingwer
Alles würfeln und kurz in Rapsöl andünsten. Danach mit Gemüsebrühe ablöschen und weich köcheln lassen. Anschließend mit Salz, Chili, Koriander, Kreuzkümmel würzen.
Zum Schluss mit Creme fraîche verfeinern und mit zerbröseltem Feta-Käse servieren.
Guten Appetit!“

 

Vielen lieben Dank für das Interview und dieses tolle Rezept! 

02. Oktober 2016
Menue schließen