Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Mitglied des Monats Juli 2016

Nicole Kübler

Hallo, ich bin Nicole, 29 Jahre alt und seit etwa einem Jahr Mitglied bei Mrs Sporty. Ich freue mich sehr, Mitglied des Monats Juli sein zu dürfen, denn das zeugt davon, was ich in den letzten Monaten erreicht habe...

Ich bin im Außendienst tätig und ständig unterwegs. Meine Essgewohnheiten waren lange Zeit eine Katastrophe. Morgens früh raus, kurzes Frühstück, dann losfahren. Lange Autofahrten, viele Termine, gerade um die Mittagszeit. Häufig suchte ich in kurzen Pausen daher nur schnell eine Bäckerei auf und kaufte mir dort etwas zu essen. Abends war ich oft richtig ausgehungert. Kohlenhydratreiche Kost und viel Obst mussten her. Sport habe ich fast gar nicht gemacht, was mir auch meine mangelnde Ausdauer immer wieder bestätigte.

Im Juni 2015 hatte ich beim Betrachten meiner Urlaubsbilder ein wahres Schockerlebnis: War das wirklich ich? Mit so vielen Schwimmringen? Da musste sich echt was tun. Das Konzept von Mrs.Sporty hat mich schließlich überzeugt. 30 Minuten Sport 2-3 mal die Woche bekomme selbst ich in meinen Zeitplan integriert. Ich habe dann zunächst in Rees bei Mrs.Sporty angefangen. Schnell habe ich auch eine Verbesserung, gerade bei der Ausdauer bemerkt, aber mein Gewicht hat sich nur sehr wenig verändert, obwohl ich die Grundregeln zur Ernährung befolgt habe. Als Mrs.Sporty Rees im November 2015 geschlossen hat, bin ich dann nach Goch gewechselt und von den 3 Mädels herzlich empfangen worden. Im Januar fragte mich Reneta, ob ich nicht am Ernährungsprogramm teilnehmen möchte und ich stimmte zu. Beste Entscheidung ever. :)

Als ich nach der ersten Woche auf die Waage schaute, fiel meine Kinnlade runter. Weit über 2 Kilo weniger in einer Woche. Soviel hatte ich in meiner ganzen Mrs.Sporty-Zeit insgesamt abgenommen. Seitdem sind nun ein paar Monate vergangen und ich bin knapp 11 Kilo leichter. Und das Tolle ist: Ich kann mein Gewicht halten, fühle mich gut und habe jede Menge Power!

Trotz anfänglicher Bedenken, ob sich das Ernährungsprogramm in meinen Alltag integrieren lässt, klappt das ganz hervorragend. Ich habe mir mittlerweile einige Tricks zugelegt, wie ich das schaffe: Morgens frühstücke ich richtig. Erst eine Banane oder andere leckere Früchte, ein Paar Nüsse und dann entweder Müsli oder Brot. Für unterwegs schneide ich als Zwischenmahlzeit Gemüse klein (Paprika, Kohlrabi, Gurken,...) und belege mir ein Brot als Mittagessen. Abends bin ich dank Zwischenmahlzeiten nicht ausgehungert und kann bewusster essen! Und es hilft! ;)

Lieben Dank an Reneta, dass sie mich überzeugt hat, am Programm teilzunehmen!

01. Juli 2016
Menue schließen