Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Mitglied des Monats Februar 2015

Dagmar Maas, 47 Jahre aus Goch

Mein Name ist Dagmar Maas, ich bin 47 Jahre und bin durch das Sommerangebot „Bauch-weg-Urlaub“ im August 2014 zu Mrs.Sporty gekommen.

Ich war unzufrieden mit meinem Gewicht und strebte somit eine Gewichtsreduktion an. Da ich sämtliche Diäten in Form von FDH, Päppchen, Weight Watchers etc. schon durch hatte (teilweise mit Erfolg aber auch mit Jo-Jo- Effekt), stand ich dem Programm neugierig und gleicher- maßen skeptisch gegenüber. Mir war immer bewusst, dass eine langfristige Gewichtsreduktion auf Sport, ausreichend trinken und ausgewogener Ernährung basiert. Doch da ich im Schichtdienst arbeite und über einen starken inneren Schweinehund verfüge, der mich stets in Versuchung bringt, hatte ich immer Ausreden, warum nur ein kurzzeitiger oder gar kein Erfolg eintrat.

Die Einführung erfolgte schnell und unkompliziert, ich fühlte mich schnell als eine von vielen. Mir waren viele Frauen bekannt, man kam ins Gespräch, die Trainerinnen motivieren einen, an die eigenen Grenzen zu stoßen und diese zu überschreiten. Nach einigen Wochen bemerkte ich, dass mein Körper auf den Sport reagierte. Ich verlor einige Kilos und sämtliches sogenanntes Winkefleisch wurde straffer. Die regelmäßigen persönlichen Trainergespräche sehe ich als wichtigen Bestandteil und hilfreichen Hinweis, wo ich noch etwas verbessern kann. Mittlerweile steht nicht mehr die Gewichtsreduktion im Fokus, sondern die Gesundheit und das Wohlbefinden. Zudem kommt noch, dass meine Rücken- und Nackenschmerzen stark nachgelassen haben.

Nach der Karnevalszeit versuche ich mit dem Ernährungsprogramm meine Ernährung umzustellen, um bewußter und gesünder zu leben. Und sollte mein Schweinehund doch nochmal siegen, lege ich halt eine Sporteinheit mehr ein. Mrs.Sporty bietet für mich ein Angebot mit Kurzweil, das ich jeder Frau mit geringem Zeitfenster und dem Wunsch, etwas für sich zu tun, nur empfehlen kann.

Eure Dagmar

 

05. Februar 2015
Menue schließen