Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Mitglied des Monats Juli 2015

 

 

Normalerweise bin ich die Domina, aber in Alexandra habe ich meine Meisterin gefunden.

 

Meine Geschichte:

Bei einem Sturz hatte ich zwei Wirbel gebrochen und fortan Rückenschmerzen, die nach und nach so zunahmen, dass ich trotz Massage, Krankengymnastik, Osteopathie und ständigem Austausch mit meinem Orthopäden nicht mehr schmerzfrei laufen konnte.

Irgendwann hatte ich meine Jammerei und die Tabletten satt und besann mich auf den Rat, mir einen kompetenten Personal Trainer zu suchen. Alexandra und Manja mussten sich schon die ganze Zeit mein Rücken-Weh-Geschrei anhören. Wir beschlossen, dass ich weiter bei Mrs Sporty bleibe und einige Übungen aus dem Zirkel durch spezielle Rückenstärkungsübungen ersetzt werden. Seither arbeitet Alexandra unverdrossen daran, dass sich meine Haltung verbessert und mein Witwenbuckel verschwindet. Am Ende walkt sie mir mit der black roll die Fascien durch, meinen anfänglichen Widerspruch hat sie - dominamäßig - mit einem energischen "Aus!" abgebügelt. Der Erfolg gibt ihr recht. Mittlerweile füge ich mich - meistens klaglos - in die tägliche Tortur und erfreue mich nicht nur an meinem wiedergewonnenen aufrechten Gang, sondern auch über mehr Beweglichkeit und Stabilität.
 
Zu Mrs Sporty kam ich übrigens nach mehreren frustierenden Erfahrungen in anderen Fitnessstudios. Zu meiner Pensionierung hatte ich mir deshalb statt aufwendiger Geschenke ein Abo bei Mrs Sporty schenken lassen. Ich begann mit sehr gemischten Gefühlen und fand es komisch bis lächerlich, auf Tuchfühlung mit der Trainerin im Kreis herumzuturnen. Das hat sich schnell geändert. Ich schätze die persönliche Begrüßung, Nachfrage und Anteilnahme der Trainerinnen und die unerbittliche Konsequenz meiner lieben Domina Alexandra.

Huberta H:

 

18. Juni 2015
Menue schließen