Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

BIST DU EIN APFEL- ODER EIN BIRNENTYP?

BIST DU EIN APFEL- ODER EIN BIRNENTYP?

 

Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass Menschen, deren Körperfett sich vor allem am Bauch ansammelt (so genannte „Apfeltypen“) anfälliger für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes sind als „Birnentypen“. Bei ihnen verteilt sich das Körperfett vor allem auf Hüften, Po und Oberschenkel.

  

Beim Birnentyp füllen sich die Fettzellen vorwiegend an Hüfte, Gesäß und Oberschenkeln. Davon sind vor allem Fettzellen dicht unter der Haut betroffen. Frauen mit diesem Fettverteilungsmuster haben ein geringeres Risiko für Gefäßerkrankungen oder Stoffwechselerkrankungen. Sie sind aber besonders anfällig für Gelenkerkrankungen. In den nächsten Wochen werden wir demnach das Training auf Arme, Oberkörper und Kraft im Rumpf legen. Zusätzlich wird das Training mit leichtem Unterkörper- und Cardio-Training ergänzt. 

 

Beim Apfeltyp sammelt sich das Fettgewebe vor allem im Bauchbereich. Man spricht von viszeralem Fettgewebe. Es lagert sich in tieferen Schichten rund um unsere Organe ab. Die Fettzellen am Bauch sind, anders als die Fettzellen an Beinen und Po, stärker durchblutet und mit Nervenzellen durchzogen. Außerdem sind diese Zellen in der Lage, Hormone zu produzieren. Auf Grund dieser Zelleigenschaften erhöht sich das Risiko für Stoffwechselerkrankungen, Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z. B. Bluthochdruck und Arteriosklerose). In den nächsten Wochen werden wir demnach den Fokus auf die Stabilisierung des Rumpfes auf das Training im Cardio-Bereich legen.

26. Mai 2021
Menue schließen