Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Als auch die größte Bluse in meinem Kleiderschrank zu eng wurde, wusste ich, dass es höchste Zeit zum Abnehmen war. Noch während des Surfens im Internet war mir klar: „Mrs. Sporty 3x pro Woche ist das richtige für mich" – sogar fast vor der Haustür - !!

Es ist mir wichtig, eine Sportart zu wählen, die mir wirklich Spaß macht. Sonst bleib ich nicht dabei. Denn die Regelmäßigkeit macht's. Aus eigener Erfahrung weiß ich nur zu gut, wie schnell sich ein gewisser Schlendrian einschleicht. Etappenziele stecken und sich nicht unter Druck setzen - auch ein Eckpfeiler bei den Trainerinnen von Mrs. Sporty -. Disziplin und Ehrgeiz ja, aber kein Stress. Die Bodycheckups „Maße nehmen" sind auch unbedingt zu erwähnen. Das Messen des Umfangs von Taille, Hüfte, Po, Oberschenkel und Armen! Alles wird dokumentiert, so hat man den Erfolg immer im Blick. Damit wird gleich am ersten Tag begonnen und ca. alle 4 bis 6 Wochen nachgemessen. Erstaunlich, wie sich Maße und Körper mit der Zeit verändern. Selbst dann, wenn das Gewicht einmal stagniert. Das spornt richtig an!

Dieses „Rund-um-wohlfühl-Programm" von Mrs. Sporty hat mir dabei geholfen in 5 Monaten 15 kg überflüssiges Gewicht zu verlieren.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist eine gesunde Ernährung. Die war auch in der Vergangenheit nie ein Problem für mich. Aber das richtige Maß fehlte. Gefrühstückt habe ich nicht. Mit dem Mittagessen habe ich es auch nicht so genau genommen. Im Laufe des Abends meldeten sich dann Heißhungerattacken!! Seit ich Mrs. Sporty „besuche", gibt es täglich 3 Mahlzeiten - Frühstück, Mittag- und Abendessen. So habe ich auch diesen meinen Stein aus dem Weg gerollt.

Meine Ziele sind:

Sie immer wieder den aktuellen Lebensumständen anzupassen. Mich auf keinen Fall schlecht fühlen, wenn ich ein Ziel mal nicht erreicht habe. Ich behalte meine Ziele weiter im Blick. Weiterhin zwischen lang- und kurzfristigen Zielen unterscheiden.

Auch die Ernährungsabende, den Powerzirkel und das Oktoberfest hier im Club besuchen.

Weiterhin offen sein für Tipps und Unterstützung von Mitsportlerinnen.

14. Oktober 2012
Menue schließen