Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Mitglied des Monats Februar 2013 "Es ist nie zu spät."

Hallo liebe Sporty-Frauen,

seit Oktober 2012 gehöre ich zu eurem Zirkel-Kreis und trainiere seitdem 3mal wöchentlich. Vorherspielte Sport in meinem leben keine Rolle. Allerdings war ich immer sehr bewegungsfreudig und dauns stets ein Hund im leben begleitet, gab es tägliche stramme ca. 2-stündige Spaziergänge. Dochinzwischen ist unser Hund fast 13 Jahre alt und die Spaziergänge sind jetzt sehr kurz und langsam. Sosuchte ich schon längere Zeit einen Ausgleich. Erst begann ich zu joggen, bekam jedoch ziemlicheRückenschmerzen. Dann stieg ich aufs Fahrrad um -das war prima, ich nahm auch einige Kilo ab. Alsdann das Wetter schlecht wurde, dachte ich an einen Sportclub (wie schon öfter). Im Fernsehen sahich mal einen Beitrag über Mrs. Sporty. Das Konzept gefiel mir -nur Frauen, individuelle Betreuungusw. Doch das ist schon eine Weile her -später, später ...

Dann jedoch, ich erledigte grade einige Einkäufe in der Reichsstraße, ging ich spontan in den Mrs.Sporty Club um mich mal zu informieren. Eswar kurz vor 20 Uhr, doch ich wurde sofort von Stephiefreundlich begrüßt und ausführlich beraten. Als ich ging, hatte ich mich für einen Jahresvertragentschieden. Wieder zu Hause, überkamen mich viele Zweifel-ich und Sport? -das wird dochnichts. Doch die 1. Übungsstunde überzeugte mich total-wirkliche vorherige individuelle Betreuung-Beratung, Vermessung u. Wiegen, welche Ziele verfolge ich usw. Dann ausführliche Einführung anden Geräten. Es hat mir echt Spaß gemacht. Jede Trainingsstunde wurde besser und die TrainerinnenStephie, Antje und Anna-Maria waren immer mir großer Geduld und Freundlichkeit im Einsatz.

Dann nahm ich an einem Info-Abend über richtige Ernährung teil. Für mich ein großer Schock -ichhabe beinahe fast alles falsch gemacht -abends Berge von Obst gegessen (Fruchtzucker) -am Tagegehungert (kein Muskelaufbau). Also musste ich auch meine Essgewohnheiten radikal umstellen, daich sonst das Training nicht durchhalten würde. Auch das ist mir im laufe der Zeit gelungen. DieTrainerinnen unterstützten mich mit vielen Ratschlägen und fragten immer wieder nach: "Was hastdu denn heute gegessen?". Als dann noch die Pfunde weiter purzelten, war das ein toller Erfolg. Sohabe ich bis jetzt 10 Kilo abgenommen und hoffe, noch ein paar mehr zu schaffen.

Auf alle Fälle hat mich das Training fitter gemacht und ohne es zu merken, kann man plötzlich Dinge,die bisher nicht so gut klappten z.b. Balance halten, länger auf einem Bein stehen ... Toll sind auch dieCheck-Ups: Fett abgebaut, Muskeln aufgebaut, Gewicht reduziert.

Schade, schade, dass ich nicht schon viel früher zu Mrs. Sporty gekommen bin. Doch für michbestätigt sich bei Mrs. Sporty die Aussage:

"Es ist nie zu spät."

Eure Brigitte

05. Februar 2013
Menue schließen