Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Unser Mitglied des Monats im Mai

Anette erzählt uns ihre Erfolgsgeschichte

 

Hallo liebe Mitglieder aus dem Mrs-Sporty-Studio in Schmargendorf,

 

man glaubt es nicht: da schreibe ich nun erstmalig an dieser Stelle, obwohl ich Mitglied der ersten Stunde bin! 2009 eröffnete das Studio in der Reichenhaller Straße, gerade nachdem wir aus unserem Haus „um die Ecke“ ausgezogen waren … aber zum Glück befindet sich unser neues Heim auch nicht weit weg, so dass ich das Studio immer noch gut zu Fuß oder per Fahrrad erreiche.

 

Aber nicht nur diese räumliche Nähe machte mir die Entscheidung, gleich Mitglied zu werden, leicht, sondern vor allem die unkomplizierte Art des Trainings: diese Art Zirkeltraining, von vielen schon in der Schule rundheraus abgelehnt, ist für mich persönlich eine ideale Vorgabe – ich muss nicht darüber nachdenken, an welches Gerät ich als nächstes gehe, muss keine neuen Gewichte einstellen, kann nach Tagesform mehr oder weniger Übungen machen, schneller oder langsamer hüpfen, drehe einfach meine zwei Runden. Vormals waren es ja drei Runden … und ich als echtes „Gewohnheitstier“ weiß noch, dass ich mit der Umstellung anfänglich gar nicht zufrieden war! Das hat sich aber inzwischen geändert, denn ich habe gemerkt, dass die Übungen sehr effektiv sind und ich sie zudem je nach Bedarf (Ski-Gymnastik oder Strandfigur, Zecken im Arm oder im Bein) umstellen kann und dann wieder einfach nur den neuen Anweisungen Folge leisten muss … auch wenn zwei der Geräte nie richtig mit meinem Abstand zufrieden sind ;-)…

 

Meist habe ich den Ehrgeiz, die Wiederholungsvorgabe zu schlagen – allerdings nicht unter Einbuße der korrekten Bewegungen. Und so bin ich immer wieder froh darüber, dass eine Trainerin im Kreis steht, die die ordentliche Ausführung der Übungen im Auge hat, gegebenenfalls auch mal „nachbessert“ oder die im Zweifel ansprechbar ist, wenn man z.B. gerade ein ganz individuelles Problemchen hat .. ich fühle mich so einfach gut betreut und gehe keine Gefahr ein, durch falsche Bewegungen Schmerzen hervorzurufen. Und ich muss noch nicht einmal nachdenken, wenn die Kondition besser geworden ist, weil sich gewisse Vorgaben an entsprechenden Geräten automatisch erhöhen.

 

Gut finde ich auch, dass ich inzwischen mit Hilfe der Chip-Karte kommen und gehen kann, wann ich möchte: auch wenn ich es nicht allzu oft in Anspruch nehme – wie gesagt: ich bin ein Gewohnheitstier und habe meistens meine festen Trainingszeiten – gibt einem dies das Gefühl der Ungebundenheit … und lässt außerdem „faule Ausreden“ nicht gelten!

 

Mrs Sporty ermöglicht mir also genau die Art von sportlichem Ausgleich, die ich brauche: schnelle Erreichbarkeit, unaufwändige Trainingsmöglichkeit, kein Schnicki-Micki drum herum (auch keine in sportlicher Hinsicht manchmal störenden Männer;-)), sondern einfach nur eine überaus freundliche Atmosphäre und kompetente Betreuung … und inklusive der Dehnübungen und einer anschließenden Dusche sitze ich nach einer guten Stunde wieder am Schreibtisch. Wunderbar - damit kann ich alt werden (?demnächst immerhin 60 Jahre)!

 

Und an dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich dafür bedanken, vor allem bei Nora und Angelic, dass das Mrs Sporty Studio Schmargendorf seit nun mehr acht Jahren unseren Benefiz-Lions-Lauf an der Glienicker Brücke unterstützt – auch dies Jahr wieder am 8. Sept. um 15 Uhr!

 

02. Mai 2018
Menue schließen