Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Unser Mitglied des Monats im April

 

Mitglied des Monats

 

Frühling – die Saison des Aufbruchs. Die Tage werden heller, die Luft wird wärmer, und alles fühlt sich ein ganz wenig leichter an. Vor einem Jahr, im April 2018, habe ich mich auf eine neue Reise begeben. Ich war zu diesem Zeitpunkt schon ein paar Monate Mitglied bei Mrs.Sporty und habe versucht, neben einem intensiven Job einigermaßen regelmäßig zu trainieren. Wenn ich ehrlich bin, dann war das aber nie mit der vollen Energie. Meine Mutter hatte mir Mrs. Sporty empfohlen, weil ich mein Fitness Studio außer dem Laufband im Winter nie genutzt habe. Vor einem guten Jahr habe ich auch beschlossen, dass sich grundlegend etwas ändern müsste. Ich habe meinen Job als Mit-Gründerin eines Start-Ups, das von einer großen Bank finanziert wurde, gekündigt, weil ich zu-geben musste, dass ich mich nach langem Kampf gegen meinen Co-Geschäftsführer nicht durchsetzen konnte. Gleichzeitig habe ich aber einen nächsten, sicherlich nicht minder anspruchsvollen Job ange- nommen. Dazwischen hatte ich aber 2,5 Monate Zeit, und die wollte ich endlich mal nutzen. Ich fühlte mich mit meinen fast 44 Jahren alt, ausgelutscht, ich hatte zu viel Ballast auf den Hüften, fühlte mich im wahrsten Sinne des Wortes „schwer“. Ich wusste auch nicht mehr so richtig wer ich nach 20 Jahren mit dem Fokus auf die Arbeit abgesehen davon noch bin.

Sport ist so ein wunderbarer Energiegeber, also habe ich bei Mrs. Sporty richtig Gas gegeben, nebenbei war ich laufen, weil das dem Kopf noch einmal anders gut tut: Giuli und Nora haben mir damals viel Mut gegeben, auch wenn ich mich dafür geschämt habe, bei den Anfänger Balance Übungen wie Wackelpudding vor den Bildschirmen zu stehen. Ich habe an meiner Ernährung ge-arbeitet, ohne zu Hungern und habe mir vorgenommen, für 1 Jahr meinem „Freund“ Wein Tschüss zu sagen. Leider fielen davon nicht gleich die ersehnten Kilos von mir ab… so unfair, dabei propagieren das doch alle Zeitungen. Was einem niemand sagt ist, dass bei Weglassen des schönen Rotweins stattdessen der Zucker-Hunger kommt, aber auch den habe ich besiegt. In 7 Monaten habe ich dank der tollen Motivation und der wechselnden Trainings-Programme von Mrs.Sporty 13kg abgenommen. Ich habe mich wieder gut gefühlt, wach, und im wahrsten Sinne des Wortes stärker. Nebenbei habe ich angefangen, mit einer App zu meditieren (oh, wie schwer) und in einer Online Community daran zu arbeiten, wofür ich neben dem „Job“ so stehe…

Zum neuen Job bin ich min. 3mal pro Woche 15km pro Strecke durch den Wald mit dem Rad gefahren. Mitte Oktober wurde es dann sehr dunkel und das Rad blieb im Keller, aber damit fange ich jetzt auch wieder an. Der Winter hat ein paar Pfunde wieder herauf gepackt, aber an denen arbeite ich, denn der Sommer soll jetzt ganz schnell kommen. Dank Mrs. Sporty kann ich flexibel auch bei langen Arbeitstagen trainieren. Es ist also ein Mythos, dass man, wenn man viel zu tun hat, keine Zeit für Sport hat. Ihr findet mich meist unter der Woche gegen 6:30h morgens dort, ab und zu mal auch abends.

Für mich ist Mrs. Sporty das erste Sportstudio, in dem ich mich nicht bewertet oder in irgendeiner Form minderwertig fühle, auch wenn ich nicht in top Form bin (bzw. war). Ich finde es toll, dass hier jeder auf seinem Niveau in einer tollen und akzeptierenden Umgebung seine eigenen Erfolge erzielen kann, die dann auch gefeiert werden. Mit fast 45 fühle ich mich nicht wie ein junger Hüpfer, aber ich arbeite daran, dass 2019 ein fittest, fröhliches und gesundes Jahr, für den Körper, und auch den Kopf wird, denn mentale Balance und Stärke ist inzwischen für mich richtig wichtig, ohne Sport kann ich diese nicht erreichen. Natürlich möchte ich meine Erfolge von 2018 noch steigern. Nicht unbedingt auf der Waage, aber bei den Burpees und in den Laufschuhen. Ich freue ich auf tolle Trainingsstunden mit euch und wünsche euch erste tolle Sonnenstunden im Café, am See und bei offener Tür bei Mrs. Sporty!

Eure Nicola B.

04. April 2019
Menue schließen