Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Mitglied des Monats im April 16!

Waltraud B.

Sport begleitet mich mein ganzes Leben lang. Als Kind hat mich das Rhönrad sehr begeistert, alles was sich bewegt oder durch mich bewegt wird, macht mir Freude. Das Rhönradfahren ist es nicht mehr, aber der kleine gelbe Ball, der über das Netz fliegt, macht mir noch immer Laune.
Dass ich diese geliebte Sportart noch immer aktiv ausüben kann, ist dem Glückstreffer zu verdanken, der für mich Mrs. Sporty heißt.

Nach einer Rückenoperation war die Prognose für den aktiven Sport eher schlecht. Jahrelangenes, langweiliges und zudem noch teures, medizinisches Rückentraining brachte mir nur schlechte Laune und keine wirkliche Perspektive. Durch eine Freundin hörte ich von diesem Schmargendorfer Club, besuchte hier das Probetraining und blieb dabei.

Wenn ich an meine Ostereier – Genusssucht denke, habe ich KEIN schlechtes Gewissen. Meine täglichen  EXTRA – PUNKTE verbrauchte ich dafür. Eine gute Entscheidung! Durch die Einweisung in die Ernährungsphilosophie von Mrs. Sporty bleibt das Gewicht (fast) stabil.

Die regelmäßigen Trainergespräche helfen mir die Einsicht in die notwendigen Achtsamkeiten des Genießens zu verstehen. Die überaus kompetente und, nachsichtige, liebevolle Begleitung durch die Trainerinnen ist schon der halbe Erfolg, die andere Hälfte ist unser starker Wille, denn das zeichnet uns Frauen doch aus?!
In dreißig Monaten bin ich 5kg leichter geworden, ohne zu hungern und ohne schlechte Laune zu entwickeln. Dreimal in der Woche zu trainieren ist ein hehres Ziel, wenn es zweimal klappt, bin ich schon sehr froh. Froh auch deshalb, weil ich hier stets auf fröhliche  Frauen treffe, die, so wie ich, begeistert sind von den motivierenden, liebevoll anspornenden Trainerinnen, die wohl nie eigene Sorgen oder Alltagsbelastungen haben??? Stets ansprechbar und auskunftsfähig über alle Anliegen, die unser Wohlbefinden betreffen, habe ich unsere Trainerinnen bislang  dankbar erlebt.
Bei meinem Trainingsbeginn wurde großen Wert auf das Dehnen am Ende jeder Einheit gelegt. Die Abbildungen an der Wand sind oft ja nicht so ganz verständlich, da bin ich sehr froh, durch meine Fragen auch die Übung  5: Dehnung der vorderen Hüftmuskulatur und die Übung 8: Dehnung der hinteren Oberschenkelmuskulatur richtig auszuführen. Seitdem habe ich keine Krämpfe mehr, also,  diese Dehnübungen sind ein heißer Tipp.
Zusätzlich zum Trainingsprogramm sind mir Feiern zu besonderen Anlässen in guter Erinnerung. Tolle Ideen! Ein Hoffest der Extraklasse mit Clown für die Kinder ist mir da in toller Erinnerung. Gemeinsames Genießen und Feiern gehört bei Mrs. Sporty also mit dazu.

Die Themenabende zu  jahreszeitlich aktuellen Fragestellungen finden mein großes Interesse. Die entsprechenden Themenzirkel sind immer ein Gewinn für die Muskeln, die Gelenke und für die SEELE, denn auch die SEELE lacht beim Sport.

Und wenn ich an die kommenden Jahre denke, lache ich auch, denn Gerda unsere MÄRZFRAU ist mit ihren 87 Jahren nicht nur mir ein leuchtendes Vorbild. Seht an, was im Mrs Sporty Club 257  mit den profunden Trainerinnen alles möglich ist!

Waltraud B.

06. April 2016
Menue schließen