Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Mrs.Sporty Berlin-Mitte: „Hier bin ich der Star!"

Presseinformation- März 2013 -Mrs.Sporty Berlin-Mitte: „Hier bin ich der Star!"Exklusiv bei Mrs.Sporty und für die Dauer von acht Wochen: Spezielles „Hollywood-Trainingsprogramm" von Star-Trainerin Ramona Braganza im März und April

Stars kennen keine Figurprobleme? „Ganz im Gegenteil", verrät Ramona Braganza, Star-Trainerin aus Hollywood. „Auch sie wünschen sich eine gute Figur und müssen meist auf den Punkt genau in Form sein." Nach ihrem exklusiv für Mrs.Sporty erarbeiteten Programm wird im März und April in allen 550 Mrs.Sporty Clubs europaweit mit minimalem Zeitaufwand maximal effektiv trainiert – so auch in Berlin-Mitte. Die aktuelle Kooperation unterstreicht die hohe persönliche Betreuungsqualität bei Mrs.Sporty – das Herzstück des Konzepts.

Um zu zeigen, dass jede Frau mit wenig Aufwand und viel Spaß erfolgreich ihre Fitness und Figur optimieren kann, hat sich die Frauensportclubkette Mrs.Sporty etwas Besonderes einfallen lassen: Ramona Braganza, Promi-Trainerin aus Hollywood (Kunden: Anne Hathaway, Halle Berry, Jessica Alba, Jessica Biel), kennt sie, die Figur-Tricks der Stars. Exklusiv für Mrs.Sporty und für die Dauer von acht Wochen ergänzen ihre Tricks das effektive Trainings- und Ernährungsprogramm. Die aktuell rund 200.000 Mrs.Sporty Mitglieder dürfen sich auf neuen Spaß und Abwechslung beim besonders effektiven Training in einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter freuen.

Die Mrs.Sporty Trainings-Expertin Steffi Behling erklärt, wie das neue Programm wirkt: „Unsere Mitglieder verbrennen Kalorien im Rhythmus bekannter Musik, das reißt mit und macht Spaß." Dass bei Mrs.Sporty der Fettstoffwechsel schnell auf Touren kommt und tatsächlich ab der ersten Minute Fette verbrannt werden, liegt an der ausgewogenen Belastungsdosierung. Die Expertin macht deutlich: „Unsere Ziele lauten: ein flacher Bauch und straffe Beine." Außerdem profitierten durch das spezielle Trainingsprogramm auch Arme, Dekolleté und natürlich der Po.

Training – Ernährung – persönliche Betreuung

Mrs.Sporty, die bekannte Frauensportclubkette von Stefanie Graf, bietet Training und ausgewogene Ernährung kombiniert mit persönlicher Betreuung. Die Trainer gehen stets auf die individuellen Ziele ihrer Mitglieder ein und bieten gleichzeitig Motivation und Spaß wie in einem Kurs. Die aktuelle Kooperation unterstreicht die hohe Betreuungsqualität bei Mrs.Sporty – das Herzstück des Konzepts. „Mrs.Sporty – hier bin ich der Star!", bringt es die Trainingsexpertin Steffi Behling auf den Punkt.

Zusätzliche Motivation und Trainingsanreize

Die „Mrs.Sporty" aus den USA, Ramona Braganza, ist überzeugt: „Die individuelle Trainingsbetreuung erhöht die Motivation und bewiesenermaßen den Effekt." Mit ihrem Programm möchte sie den Mrs.Sporty Mitgliedern zusätzliche Motivation und Trainingsanreize bieten, um ihre persönlichen Ziele zu erreichen.

Wie wichtig und effektiv Ziele sind, zeigt ihr eigenes Beispiel: „Ich habe immer versucht, Sport zu machen und mit richtig zu ernähren. Das hat mir dabei geholfen, mich jünger zu fühlen und jünger auszusehen." Ihr Wunsch ist es nun, den Mitgliedern zu zeigen, wie sie ihre Ziele spielerisch erreichen, und ihnen dadurch zu einem gesünderen und „leichteren" Leben verhelfen.

Für Ramona bietet Mrs.Sporty hierfür den „perfekten Fit", denn mit ihren 51 Jahren kennt sie die Trainingshürden genau. Bei Mrs.Sporty orientiert sich das Training stets an den individuellen Voraussetzungen und ist damit maximal effektiv für jede Frau.

Ausgewählte „Star-Übungen" aus dem März/April-Programm bei Mrs.Sporty:

1) Woche 1 & 2: „Chest press" mit gespanntem Handtuch

Ziel: Straffung Oberkörper und Arme, „Sommerkleid-fit"

  • - Stellen Sie sich mit Blick nach vorn hinter den Step
  • - Enden des eingerollten Handtuchs mit beiden Händen greifen
  • - In Schrittbewegung mit einem Fuß zuerst auf den Step steigen, dabei Handtuch spannen und in Schulterhöhe von der Brust wegdrücken
  • - Vom Step steigen und Spannung lösen
  • - Übung mit dem anderen Fuß zuerst wiederholen

2) Woche 3 & 4: „Upright row" mit gespanntem Handtuch

Ziel: Straffung Oberkörper und Arme, „Sommerkleid-fit"

  • - Stellen Sie sich mit Blick nach vorn hinter den Step
  • - Enden des eingerollten Handtuchs mit beiden Händen greifen
  • - In Schrittbewegung mit einem Fuß zuerst auf den Step steigen, dabei Handtuch in Schulterhöhe mit angewinkelten Ellenbogen nach außen ziehen
  • - Vom Step steigen und Spannung lösen
  • - Übung mit dem anderen Fuß zuerst wiederholen

3) Woche 5 & 6: „Kick repeater" mit Gegenarm-Cross vorn

Ziel: Fettverbrennung, Straffung Po, „Action Movie Kicks"

  • - Stellen Sie sich mit Blick nach vorn etwa schulterbreit hinter den Step
  • - Im Ausfallschritt nach vorn mit einem Fuß auf den Step steigen, Arme etwa auf Hüfthöhe anwinkeln und anspannen (die Hände bilden kleine Fäuste)
  • - Hinteres Bein lösen und mit einem Kick nach vorn bis über den Step bringen, der diagonale Arm kickt mit
  • - Körperspannung halten, Bein wieder nach hinten absenken und gleichzeitig das Standbein zum Vor-Kick lösen, der diagonale Arm kickt mit
  • - Vom Step steigen und Bewegungsabfolge mit der anderen Seite wiederholen

4) Woche 5 & 6: „Skating slides" und V-Step mit gegengleichen Armen

Ziel: Fettverbrennung, Straffung Po, „Action Movie Kicks"

  • - Stellen Sie sich mit eng beieinanderstehenden Fersen und leicht nach außen zeigenden Füßen hinter den Step, der Blick zeigt nach vorn
  • - Steigen Sie im V-Schritt auf den Step, die Arme sind im 90-Grad-Winkel auf Hüfthöhe am Körper und angespannt
  • - Steigen Sie mit den Füßen nacheinander nach hinten vom Step, bevor das letztere Bein den Boden berührt, gehen Sie in die „Skater-Position": das Bein nach seitlich-hinten strecken, das Standbein ist leicht gebeugt, der Rücken ist gerade
  • - Der Arm auf der Seite des nach hinten zeigenden Beines geht in die analoge Vorwärtsbewegung („gegengleich")
  • - Arm und Bein absenken und Bewegungsabfolge mit der anderen Seite wiederholen

5) Woche 7 & 8: „Step knee lift" im Wechsel und Brustwirbelsäulen-Gegenrotation

Ziel: Bauch weg, Cardio, Rumpfspannung

  • - Stellen Sie sich mit Blick nach vorn und schulterbreiten Beinen hinter den Step
  • - In Schrittbewegung mit einem Fuß zuerst auf den Step steigen
  • - Das Knie des anderen Beins bis 90 Grad heben und mit dem gegenüberliegenden Arm (die Hand ruht am Knie) in die diagonale Rotation bringen, dabei Bauchspannung halten
  • - Knie wieder absenken und hinter den Step abstellen, Standbein ebenfalls hinter den Step abstellen
  • - Bewegungsablauf mit der anderen Seite wiederholen
  • - Der jeweils freie Arm ruht an der Hüfte

Kontakt:

Mrs.Sporty Berlin Mitte

Steffi Behling

Alte Jakobstr. 76

10179 Berlin

030 / 247 248 04

Club68@club.mrssporty.de

www.mrssporty.de/club68

Ramona Braganza Personal Trainerin in Hollywood
02. März 2013
Menue schließen