Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Deftiges Wintergemüse ...

... hilft uns in Form von wärmenden Eintöpfen, Aufläufen oder als Beilage durch die eisige Jahreszeit. Auch während dieser Jahreszeit kannst du auf regionale Produkte zurückgreifen!

Kohl - das blättrige Wintergemüse gehört zum Winter wie Schnee zu Weihnachten! Es gibt eine Vielzahl an Sorten, die du in den kalten Monaten ergattern kannst. 

Rotkohl ist der klassische Begleiter zu Braten oder Wild. Als Salat schmeckt Rotkohl wunderbar knackig und frisch. 

Rosenkohl ist ein typisches Wintergemüse und enthält viele Nährstoffe. 

Ab November gibt es den ersten Grünkohl. Ob die klassische Variante mit Pinkel, die Grünkohl-Lasagne oder als Strudel, es gibt viele Arten, Grünkohl zu genießen. 

Chinakohl lässt sich roh als Salat zubereiten, eignet sich aber auch als delikates Gemüse: Kurz im Wok geschwenkt, wird er in der asiatischen Küche zubereitet. 

Weißkohl lässt sich zu leckeren Salaten verarbeiten, aber schmeckt auch  als Weißkohleintopf mit Kalbsklößchen. 

Wirsing eignet sich sehr gut für Rouladen, schmeckt aber auch sehr gut als sahnige Beilage oder mit Pasta. 

 

Rüben und Wurzelgemüse

Rote Bete ist leicht zuzubereiten und schmeckt sowohl warm als auch kalt. 

Steckrüben sind ein wichtiger Kohlenhydratlieferant. 

Schwarzwurzeln - ein feines Wintergemüse, bei deren Verwendung man aber einiges beachten sollte. 

Möhren sind ein altes und beliebtes Wintergemüse und in der Zubereitung besonders vielseitig verwendbar. 

Pastinaken galten früher als Grundnahrungsmittel und werden heute zunehmend beliebter. 

Petersilienwurzel wird vorwiegend als Suppengewürz verwendet. 

Topinambur wird auch als Erdbirne bezeichnet. Sie schmeckt süßlicher und wässriger als Kartoffeln und ist ideal für Suppen, für Stampf und Püree. 

Knollensellerie ist ein würziger Begleiter, nicht nur in Eintöpfen. 

 

Salate: Einige Salatsorten haben in der kalten Jahreszeit Hochsaison

Mit seinen zartgelben Spitzen macht der Chicorée auch optisch richtig was her. Dieses Wintergemüse schmeckt roh im Salat, gratiniert aus dem Ofen oder als fein-herber Begleiter zu warmen Speisen wie Bohnenpüree. 

Feldsalat gehört zu den beliebtesten Salatsorten. Mit seinem nussig-mildem Geschmack harmoniert Feldsalat mit frischen Birnen oder Äpfeln genauso gut wie mit deftigem Schweinebauch oder einer originellen Kartoffelvinaigrette. 

Manche sagen, das bittere italienische Wintergemüse sei nur etwas für Liebhaber. Aber gegrillter Radicchio mit Mango, Ziegenkäse oder Chutney werden auch Skeptiker überzeugen. 

 

weitere Sorten sind zum Beispiel:

Maronen - früher Brot des armen Mannes, heute Edelkastanie und beliebtes Wintergemüse.

Kürbis ist ein schmackhaftes und gesundes Wintergemüse und sehr vielseitig verwendbar.

Lauch ist ein vielseitiger Vitaminlieferant. Suppe verschafft er eine würzige Grundlage und Fleisch-, Fisch- und Gemüsegerichten gibt er aromatischen Geschmack. 

Fenchel verleiht vielen Gerichten seinen ganz eigenen Geschmack. 

 

Mehr Informationen zur Ernährung erhälst Du auch im Mrs.Sporty Club Friedrichsfelde.

 ---

Quelle: http://www.essen-und-trinken.de/wintergemuese

Bildquelle: http://www.eat2day.at/media/portals/1/korb-mit-wintergemuese-308_wunderweibde_food&foto.jpg

08. Januar 2016
Menue schließen