Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Tipps für eine verbesserte Fettverbrennung!

Gesunde, ausgewogene Ernährung und ein abwechslungsreiches Sportprogramm bringt Deine Fettverbrennung in Schwung. Wer die Fettverbrennung zusätzlich ankurbeln will, dem helfen ein paar einfache Kniffe, damit sowohl Dein Training als auch Dein Abnehmvorhaben noch besser läuft.

So kannst Du noch besser die Fettverbrennung anregen:

Du hast gelernt, dass Du mit einer Kombination aus Ausdauer- und Krafttraining die Fettverbrennung anregen kannst. Prima. Noch besser klappt das, wenn Du nach dem Sport Eiweiß statt Kohlehydrate zu Dir nimmst. Verzichtest Du auf Nudeln, Brot und Co und isst stattdessen lieber ein mageres Steak oder einen anderen Eiweißsnack – das ist Dein Essen zum Abnehmen. Das heißt aber nicht, dass Du Dein Leben lang auf Kohlenhydrate nach dem Sport verzichten sollst, allerdings wird so die Fettverbrennung verbessert.

  1. Iss spätestens zwei Stunden vor dem Sport die letzte Mahlzeit. Sonst ist Dein Körper mit der Verdauung beschäftigt und kann nicht ordentlich Fett abbauen.

  2. Setze auf Eiweiß bzw. esse die richtigen Kohlehydrate: Weißmehl, Süßigkeiten und Co. (einfache Kohlenhydrate) lassen die Bauchspeicheldrüse verstärkt Insulin ausschütten, das die Fettverbrennung hemmt. Bei komplexen Kohlehydraten, wie sie beispielsweise in Vollkorn vorkommen, ist das weniger der Fall. Achte also auf Vollkornprodukte, Naturreis, Getreideprodukte um die Fettverbrennung anregen.

  3. Schlaue Esser essen abends vor allem Eiweiß und Gemüse bzw. Salat. So kannst Du Deine Fettverbrennung anregen und im Schlaf Fett verbrennen.

  4. Meide Alkohol. Er verzögert die Fettverbrennung – ganz abgesehen von den Kalorien.

  5. Wasser macht schlank: Trinke viel Wasser – wenn Du kannst, schon am Morgen. So kommen Dein Stoffwechsel und Deine Verdauung in Schwung und du verbrennst dadurch nachweislich mehr Kalorien.

  6. Würze großzügig mit Scharfmachern und Co. Das kurbelt die Verdauung an – aber richtig abnehmen kannst Du nicht davon. Dazu müsstest Du sehr große Mengen davon zu Dir nehmen.

Bei einem "normalen" Tagesablauf lassen sich diese Tipps auch grundsätzlich so umsetzen, jedoch spielt immer Dein Körper - Dein eigener Tagesablauf - die größte Rolle. Neben dem Einhalten Deiner individuel errechneten Bausteine und den allgemeinen Tipps, wie 4-6 Stunden Pausen zwischen den Mahlzeiten, mind. 2 l kalorienfreie Getränke und Gemüseportionen ohne Limit, können die oben beschriebenen Hinweise die Fettmobilisation verbessern.

05. August 2014
Menue schließen