Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Tipps für den Kampf gegen den inneren Schweinehund

Überwinde deinen Schweinehund! 
Wer kennt das nicht? Es gibt Tage, da kann man man sich einfach nicht zum Sport aufraffen. Da ist der innere Schweinehund einfach zu groß. Wie du es trotzdem schaffst, mit ihm zum Sport zu gehen, kannst du hier nachlesen:

1. Erst der Sport dann das Vergnügen

Belohne dich im Erfolgsfall für deine Willenskraft z.B. mit einem leckeren Essen, kauf dir eine schöne Kleinigkeit die du dir sonst nicht einfach so holen würdest, einem schönen Film....Was fällt dir noch ein?

2. Das positive Gefühl

Erinner dich daran, wie gut es dir nach dem Sport geht z.B. weniger Rückenschmerzen, besseres Körpergefühl, selbstbewusster....

3. Plane den Sport fest ein.

Du machst wahrscheinlich überall Termine z.B beim Arzt und hältst diese auch ein. Weshalb dann nicht auch zum Sport? Dadurch wird es dir leichter fallen zum Training zu kommen. Und auch hier bitte pünktlich sein ;-)

4. Trainiere mit deiner Freundin

Wenn du eine Trainingspartnerin hast, sagst du euer Training nicht so schnell ab. Mit wem kommst du das nächste Mal?

Weche Methoden kennst du, um den inneren Schweinehund von der Couch zu locken? 

08. Mai 2017
Menue schließen