Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Barbara - weniger Rückenschmerzen und keine Blutdrucktabletten mehr!

Unser Mitglied des Monats Mai

Hallöchen,

 

ich bin Barbara, 33 Jahre alt und von Natur aus eher ein bequemer Mensch und habe eigentlich immer jegliche Art von sportlichen Aktivitäten gemieden. Das war mir viel zu anstrengend! Irgendwann hatte ich jedoch das Problem, dass meine Waage mir sagte, dass ich (zumindest gewichtsmäßig) immer noch schwanger bin – mein Kind war zu diesem Zeitpunkt jedoch  schon drei Jahre alt….

Hinzu kam noch, dass ich mit meinem Blutdruck zu kämpfen hatte und nach wenigen Minuten mit meinem Kind auf dem Spielplatz schon aus der Puste war.

Meine Mädels auf der Arbeit waren schon alle bei Mrs. Sporty und erzählten immer, wie gut das Training sei und so beschloss ich an Karsamstag vor zwei Jahren nach dem Frühstück einen Sparziergang durch die Stadt zu machen und landete bei Mrs. Sporty. So stand ich da… Mrs. „Unsporty“ in Person und beschloss, etwas zu ändern.

Begrüßt wurde ich von Daisy mit ihrem charmanten holländischen Akzent und schon hatte ich mein erstes Trainergespräch!

Außer meinem Mann erzählte ich zunächst keinem davon, weil ich erst einmal sehen wollte, ob das was für mich ist. Das Training hat mich jedoch von Anfang an begeistert, aber noch viel mehr gefordert. In regelmäßigen Abständen wurden meine Übungen angepasst, die Gewichte erhöht und schon nach relativ kurzer Zeit stellte ich fest, dass meine Rückenschmerzen merklich weniger wurden und meine Tochter mir auf dem Spielplatz nicht mehr so schnell davon lief. Was den Blutdruck angeht habe ich es von drei Tabletten täglich auf ZERO geschafft. Das hat mich angespornt, weiter zu machen und sogar noch motiviert an dem ein oder anderen trainingsfreien Tag zu joggen. Zwar blieb der erhoffte Gewichtsverlust aus, aber ich fühlte mich einfach fitter und voller Tatendrang, so

dass ich wusste, dass ich irgendetwas richtig mache.

Letztes Weihnachten kam ich dann erneut ins Grübeln, als ich mich an den Feiertagen von einem Esskoma ins nächste schleppte und so beschloss ich dann, nach Weihnachten ein bisschen auf die Ernährung zu achten. Man ist doch erstaunt, wie oft man sich bei diesen „ich esse mal eben Zwischendurch ‚ne Kleinigkeit“-Naschereien erwischt, obwohl man eigentlich keinen Hunger, sondern ehe Langeweile hat. So versuche ich jetzt meine Mahlzeiten auf drei am Tag zu beschränken und mich ausgeglichen zu ernähren, wobei man bei Mrs. Sporty auch immer gut beraten wird und siehe da….es funktioniert.

Inzwischen bin ich rund 10 kg leichter und mein Hüftumfang hat sich um ca. 14 cm reduziert und verzichten muss ich trotzdem auf nichts. Auch ich esse noch meine „Belohnungsschokolade“ und gönne mir mein Feierabendbier.

Auf meine zwei Jahre Mitgliedschaft werden mit Sicherheit noch viele folgen. Das Team ist spitze und immer mit Freude dabei und neben Bizeps und Trizeps werden auch oft genug die Lachmuskeln trainiert.

Die Tatsache, dass ich als Mitglied des Monats ausgewählt wurde, macht mich stolz und bestärkt mich in dem, was ich tue!

Danke Mädels, ihr seid top! Weiter so!

 

Eure Barbara

#koerperspannungnichtvergessen

 

Anmerkung der Redaktion: Liebe Barbara, deine Geschichte zaubert uns ein Lächeln ins Gesicht. Du bist ein Vorbild für viele Frauen und darauf kannst du super stolz sein. Wir danken Dir für deine Treue und dein Vertrauen. Für uns ist es eine Ehre, dich auch weiterhin im Training zu begleiten. Mach weiter so, denn mit dieser Motivation und Disziplin wirst du alles erreichen. Vielen Lieben Dank für die lieben Worte. Dein Mrs.Sporty Team Attendorn Carmen, Daisy, Romy und Susi

10. Mai 2019
Menue schließen