Gesund, lecker und stressfrei essen – unterwegs und im Büro

Du möchtest ausgewogen und lecker essen, auch wenn du unterwegs bist? Du legst Wert auf gesunde Inhaltsstoffe und möchtest wissen, was du isst, auch, wenn es in der Mittagspause mal schnell gehen muss? Dir schmeckt das Kantinenessen nicht, weil es zu fettig, zu schwer oder zu monoton ist? Du möchtest abnehmen oder dein Gewicht halten? In allen diesen Fällen ist Meal Prep genau das Richtige für dich. Denn bei Meal Prep bereitest du dir dein Essen vor und nimmst es mit. Das macht den Alltag einfach. Wir verraten dir, wie es geht.

Du hast die freie Wahl: Du kannst abends die doppelte Portion kochen und hast damit schon das Mittagessen für den nächsten Tag fertig. Oder du bereitest am Wochenende das Essen für mehrere Tage oder sogar die ganze Woche vor, frierst die einzelnen Portionen ein und taust sie auf, wenn du sie brauchst. Für welche Variante du dich entscheidest – wichtig ist, dass du die gesunden Zutaten im Haus hast. Achte vor allem darauf, Lebensmittel zu kaufen, die sich gut schon am Vortag verarbeiten oder einfrieren lassen: Zum Beispiel Obst und Gemüse, Suppen, Nudel-, Reis- und Kartoffelgerichte aber auch Linsen oder Frikadellen. Natürlich brauchst du entsprechend viele Lunchboxen oder Gläser, in denen du beispielsweise die Salatsauce sicher transportieren kannst. Wenn du am Wochenende auf Vorrat für die ganze Woche kochst und das Essen einfrierst, ist es günstig, wenn die Lunchboxen mikrowellengeeignet sind.

Diese Gerichte lassen sich perfekt vorbereiten

Morgens muss es bei dir schnell gehen? Dann bereite dir dein Frühstück am Vorabend vor. Supergesund und ganz einfach klappt das mit Müsli. Weiche abends die Flocken und Samen mit Soja-, Kokos- oder Mandelmilch ein und stelle sie in den Kühlschrank. Am nächsten Morgen brauchst du nur noch das Obst zu putzen und unterzurühren – fertig. Ob klassisch mit Haferflocken, Hirse und Beeren oder exotisch mit Kokos und Papaya – mit diesen Müslis startest du gesund in deinen Tag.

Als Salat-Fan hast du es mittags ganz einfach. Du kannst nur einfach Blattsalate wie Feldsalat nehmen, am Vorabend putzen und in eine Box oder ein Glas packen. Fülle die Salatsauce in ein weiteres Glas und träufele sie erst vor dem Verzehr über den Salat. So bleibt er schön knackig. Die Salatsauce kannst du übrigens auch auf Vorrat zubereiten.

Du kannst deinen Salat aber auch noch mit verschiedenen Gemüsen aufpeppen. Für unseren bunten Salat schneidest du zusätzlich Gurke, Paprika, Tomaten und Peperoni in kleine Stücke und schichtest das Gemüse zusammen mit einem kleingeschnittenen hart gekochten Ei, ein paar Oliven und Käsewürfeln in ein Glas oder eine Lunchbox. Wenn du deinen Salat mit Avocado aufpeppst, solltest du ihn unbedingt mit Zitrone beträufeln. Dann verfärbt sich die Avocado nicht.

Auch Salate mit Couscous, mit Reis, Kartoffeln, Linsen oder Nudeln lassen sich gut vorbereiten und mitnehmen. Ergänze sie durch Gemüse der Saison: Bohnen oder Erbsen, Brokkoli, Tomaten oder Zucchini. Dazu passen Falafelbällchen oder Frikadellen, die du ebenfalls am Abend vorher braten kannst. Noch ein Tipp: Frische Kräuter geben jedem Salat den letzten Kick. Wie der Dill bei unserem Kartoffel-Gurken-Salat.

Für Gemüse-Fans ist gefülltes Fladenbrot eine tolle Alternative zum Döner: Das am Abend vorbereitete Gemüse kannst du ganz einfach in einer Lunchbox transportieren. Wenn du mittags das Fladenbrot damit füllst, ist es frisch und appetitlich. Gut vorbereiten und transportieren lassen sich auch Pumpernickel-Brote mit Frischkäse.

Wenn du mittags etwas Warmes essen möchtest und im Büro eine Mikrowelle steht, dann probiere doch einmal die bunte Gemüsesuppe mit Pesto aus. Sie lässt sich übrigens auch wunderbar einfrieren. Das heißt: Koche einfach die doppelte Menge, friere sie portionsweise ein – und schon hast du viele Mittagessen fertig zubereitet.

 

Gesunde Snacks für zwischendurch

Auch für kleine Hungerattacken zwischendurch gibt es gesunde Alternativen zu Schokoriegel und Co.: Äpfel, Bananen und Trauben lassen sich gut transportieren und in deiner Pause naschen. Praktisch, aber kalorienreich sind Mandeln und Nüsse. Probiere daher doch auch mal Gemüse-Sticks aus, zum Beispiel Möhren, Selleriestangen oder Kohlrabi-Schnitze. Alles schmeckt köstlich pur oder mit einem Dip aus Quark mit frischen Kräutern. Am Abend vorher kannst du das Gemüse putzen, den Quark mit den Kräutern verrühren und in ein gut verschließbares Glas füllen. Ein Griff am Morgen und du hast für den ganzen Tag leckere und gesunde Snacks.

 

Im Alltag stressfrei und gesund essen

Meal Prep macht es dir leicht, auch im stressigen Alltag gesund zu essen. Es spart viel Zeit, denn ob du eine, zwei, drei oder fünf Portionen gleichzeitig kochst, macht keinen Unterschied. Im Gegenteil: Du brauchst nur einmal nachher alles sauber zu machen. Doch vor allem kannst du dich gesund ernähren: Du kannst frische Lebensmittel verarbeiten und brauchst nie mehr auf ungesundes Fast Food zurückzugreifen. Das hält dich gesund und schlank.

27. Oktober 2016
Menue schließen