Funktionelles Training für jede Frau

Auszüge aus dem Mrs.Sporty Buch „Functional Training für Frauen“

Functional Training – die Bedeutung dahinter

Fit für den Alltag zu werden und zu bleiben, ist das oberste Ziel im Functional Training. Das Training kräftigt, stabilisiert und mobilisiert. So vereint es alle Dimensionen von Fitness – Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit, Koordination und Schnelligkeit.

Der Begriff „functional“ bedeutet übersetzt „zweckmäßig“. Das Training soll demnach eine bestimmte „Funktion“ erfüllen, die dir aus verschiedenen Alltagssituationen bekannt ist. Beispielsweise als Mutter, berufstätige Frau oder Sportlerin. Funktionelles Training bereitet deinen Körper also auf die alltäglichen Bewegungen vor, weil du komplexe Bewegungsabläufe trainierst.

Körper straffen, Haltung verbessern, Fett verbrennen: Wenn du in die Welt von funktionellem Training eintauchen möchtest, kannst du das in immer mehr Mrs.Sporty Fitnessstudios. Auch für zu Hause bieten wir dir die passende Möglichkeit, dein Training funktionell zu gestalten: Mit dem Mrs.Sporty Buch „Functional Training für Frauen“. Egal wie du dich entscheidest, ob im Mrs.Sporty Fitnessstudio oder lieber zu Hause: Die Fitnessübungen mit dem eigenen Körpergewicht sind in jedem Fall der Schwerpunkt beim funktionellen Training

Vorteile von funktionellem Zirkeltraining

Sinn und Zweck des Zirkeltrainings ist, dass du zwischen den Fitnessübungen und Trainingssätzen keine nennenswerten Pausen machst. Fitnessübungen im Zirkeltraining sind so aufeinander abgestimmt, dass nie dieselbe Muskelgruppe hintereinander beansprucht wird. Dein Training ist somit zeitsparend und effektiv, da du konstant in Bewegung bleibst. Deine Mrs.Sporty Trainer stellen dir den perfekten Functional Trainingsplan mit Hilfe des Mrs.Sporty Trainingskonzepts, dem Zirkeltraining, zusammen – optimal abgestimmt auf dein Trainings-Level und deine Fitness-Ziele. Dadurch wird dein Fitnesstraining nicht nur individuell, sondern auch unglaublich abwechslungsreich, weshalb du dir den Spaß am Sport langfristig erhältst.

 

Zirkeltraining und funktionelles Training – zu Hause problemlos umsetzbar

Beim Zirkeltraining zu Hause, beginnst du mit der ersten Fitnessübung und führst die angegebene Wiederholungszahl durch. Dann kommst du zur zweiten, zur dritten, zur vierten und so weiter. Wenn du alle einmal durchgeführt hast, ist der erste Satz abgeschlossen. Die Übungen wiederholst du so oft, wie Sätze angegeben sind.

Als Trainingseinsteiger kannst du zu Beginn zwischen jeder Fitnessübung 30 Sekunden pausieren. Wir empfehlen dir die Zeit zu stoppen, um den Überblick zu behalten. Verringere die Pausen kontinuierlich, denn längere Pausen mindern den Trainingseffekt.

 

Hinweise für dein funktionelles Training zu Hause

  • Lege vor dem Training deinen Schmuck und eventuell auch deine Brille zur Seite.
  • Trage feste Schuhe beim Training, um einen stabilen Stand und guten Halt zu haben.
  • Räume dort wo du trainieren möchtest einige Gegenstände zur Seite, dass du genügend Platz für die Ausführung der Übung hast.
  • Trainiere immer entsprechend deinem Leistungsniveau. Überfordere dich nicht. Es gilt immer: Qualität vor Quantität!
  • Trinke während des Trainings genügend.

 

Funktionelles Training zu Hause – noch nie war es so einfach

Stelle dir ganz unkompliziert dein eigenes Zirkeltraining für zu Hause zusammen: Nutze unsere Fitnessübungen aus dem Mrs.Sporty Expertenblog, Rubrik „Training“!

Bitte lies dir alle Hinweise zur Durchführung jeder Fitnessübungen aufmerksam durch, bevor du mit deiner Trainingseinheit startest. Sobald du die Bewegungsausführung der einzelnen Übungen gut beherrschst, kannst du diese hintereinander durchführen.

Die Fitnessübungen aus dem Mrs.Sporty Expertenblog sowie viele weitere Functional Trainingsübungen findest du auch im Mrs.Sporty Buch „Functional Training für Frauen“ und in unseren Mrs.Sporty Fitnessstudios.

 

Wir wünschen dir viel Erfolg bei deinem Training – egal, ob zu Hause oder bei uns im Studio.

 

 

 

23. Februar 2017
Menue schließen